We are proud to present

Our first BOOK – Yes !

Fresh from the printer

Our first book is out now:
We are happy to be able to present the furiosly subtle work of Ute Behrend!

Bärenmädchen | Ute Behrend
Too good to be true!

Bärenmädchen/Bear Girls internationally successfull:

  • Exhibition at the International Photography Festival 2019, PHOTO IS:RAEL, (ISR)
  • Finalist for the 2019 Emerging Photographer Fund, Burn Magazine (USA)
  • Finalist for the 2019 LensCulture Art Photography Award (NL)
  • Finalist and Exhibition at Helsinki Photo Festival (FI)
  • Celebrating the Photobook, Photo Festival in Athen (GR)
  • Finalist Portraits for the Hellerau Photography Award (D)
  • Shortlisted at Felix Schoeller Photo Award 2019 / Portrait (D)
  • Photobookshow at Nida International Photography Symposium ( LT)

BUMMBUMM BOOKS

on Instagram

BUMMBUMM BOOKS on Instagram
Feierabendempfang im Literaturhaus in Frankfurt @literaturhausfrankfurt #bärenmädchen @ute_behrend @buchmesse
Lithuania We are very pleased that the jury of the "NIDA 2019 International Photography Symposium" has selected the "Bear Girls" for the Photobookshow.
Wir freuen uns sehr! Die „Bärenmädchen/Bear Girls “ sind auf der shortlist. http://felix-schoeller-photoaward.com/en/shortlist/#fspapor #felixschölleraward @felixschoellerphotoaward
Eine wunderbare Rezension von Monika Osberghaus über die Bärenmädchen! (Ausschnitt) Es gab mal eine Zeit, da haben alle John Irving gelesen, und es ging los mit dem „Hotel New Hampshire“. Sehr speziell darin, erinnert ihr euch: Suzie der Bär. Suzie, das Mädchen, das vergewaltigt wurde und seitdem in einem Bärenkostüm lebt. Und das eine sehr eigene, draufgängerische und zugleich spröde Art von Sexualität hat. Der Ich-Erzähler bei Irving ist fasziniert von ihr, ich war es auch. Und Ute Behrend auch. Irgendetwas ist dran an der Verbindung Bär + Mädchen, etliche Urbilder und Märchen fallen einem dazu ein. Die Fotografin Ute Behrend versucht dieser Verbindung auf die Spur zu kommen, Suzie der Bär hat sie (unter anderem) drauf gebracht. Und sie definiert sie neu. Ihr Bildband ist zum Staunen. Dass man Mädchen auf der Schwelle zum Frau-Sein so fotografieren kann! Noch einige Jahre vor der Zeit, in der alle John Irving lasen, sah man überall diese Bildbände und Poster von David Hamilton. Er war fotografisch immer auf der Suche nach Mädchen auf dieser Schwelle, tauchte sie in rosige Nebel, ließ viel Haut zwischen Pastellfarben schimmern. Wir Vierzehnjährigen hätten damals was drum gegeben, ihm Modell zu stehen, sahen aber nicht im Entferntesten danach aus. Wir waren eher wie Ute Behrends Bärenmädchen. Diese Bilder könnten nicht weiter von Hamiltons Fantasien entfernt sein, fangen aber ein, wonach er wahrscheinlich mit seinen duftigen Weichzeichnern auch gesucht hat: erwachende Sexualität, Unsicherheit, Selbstbewusstsein, Wissen, Neugier, Trotz und Scheu, Lust und Angst. Selbstvergessenheit. Bei ihr ohne Filter, meist ohne Schminke. So, wie die Mädchen wollten. Wie macht sie das? Sie umgibt ihre Mädchen mit einem Bären-Schutz (oder erinnert sie daran?). Text gibt es kaum, nur am Anfang eine kleine Geschichte mit der Erklärung, was das mit den Bären soll. Man frisst ihr das aus der Hand; dass es nicht stimmt, ist egal. Und am Ende ein dichtes Gespräch, das ihr Vorgehen verdeutlicht. #monikaosberghaus #utebehrend @utebehrend.de
Visuelle Ungeduld, gerade sind die Postkarten mit unserem Motto angekommen.
Athens Photo Festival is the most important festival dedicated to photography in Southeastern Europe and a premier cultural event in Athen. We are pleased to inform you that the book "Bear Girls“ by our author Ute Behrend will be exhibited during the Photo Festival at the Benaki Museum /Pireos 138, in Athen. The book will be presented there until 28 July. #athen #photography #selfpublishing #athensphotofestival #utebehrend #bärenmädchen #beargirls